Schützenfest 1967  

1966 7 Jahr Waldfest Der Bereler Bläserchor feiert zum siebten Mal sein traditionelles Waldfest 400 Gäste
waren erschienen. Der Vorsitzende Richard Geldmacher junior hielt wie der Bürgermeister Brendemühl
dazu eine Ansprache an die Anwesenden.  Quelle: Salzgitter Zeitung

04.05.1967 3 Grad klar Christi Himmelfahrt = für einige Vatertag Der Bläserchor ist von 9-13 Uhr am Burgberg,
danach im Bereler Ries.

05.05.1967 8 Grad klar 4 Tage dies Jahr gefeiert.

06.05.1967 4 Grad klar abends 3 mm Regen.  20 jähriges 12 Uhr Konzert 13 Uhr Umzug. Dieter Bock und
Günter Kempe führen die Kasse. Junggesellenjubiläum mit 16 Abordnungen aus den Braunschweig und
Hildesheim. 2,5 Std. dauerte der Umzug.

20 Jahre Junggesellenschaft nach der Wiedergründung von 1947
(Bisher erste Nachweis ist das Verbot von 1647 durch die Braunschweiger Landesordnung.
Während des 2. Weltkriegs ließ 1942 Hitler fast alle Vereine verbieten)

Die Junggesellen waren ganz in weiß gekleidet. Die zwölf Ehrendamen trugen braungelbe Schärpen. Auf dem
Ehrenwagen wurden die Gründer der Junggesellschaft und in einer Kutsche die Dorfältesten gefahren.
Schützenoberst Herbert Bartels, Adjutanten Erich Vasterling und Hans "Hänschen" Smentek. Der
Schützenoberst begrüßte den Bürgermeister Gerhard Brendemühl, den Gemeinderat und Vereinsabordnungen.
Alte Könige: Werner Pape, Reinhold Jahnke und H.D. Diestel wurden abgeholt. Die Wiedergründer fuhren
auf einem Wagen auf einem anderen die Dorfältesten mit. Günter Kempe hatte die Organisationsleitung
auf dem Festplatz. Er begrüßte den Bürgermeister Gerhard Brendemühl, den Gemeinderat, die
Vereinsabordnungen und zahlreiche Gäste.
Die Kinder unter Leitung von Lehrer Hasso Ließ veranstalteten
Sackhüpfen und Eierlaufen, wofür es zahlreiche Preise gab. Reinhold Jahnke errang zum dritten Mal die
Freischeibe der Junggesellschaft. Die Königsscheibe der Landwehr erhielt Hermann Bartels. Neuer
Junggesellenkönig wurde Hans-Jürgen Geldmacher. Max Gnad bekam den ersten Preis im Preisschießen. 
Quelle: SZ. 10.05.1967

07.05.1967 schönes Wetter Zusätzlich war eine Bundeswehrabordnung erschienen. 9-11 Uhr wurde zum
Frühstück geblasen. Mehrere Ehrenwagen waren im Umzug u.a.: Hermann Bocks Kutsche wird von Otto Elsmann gefahren.
Hans-Jürgen Geldmacher Junggesellenkönig.

Bild 1: Namen von hinten links nach rechts: 1. Edeltraud Haars, 2. Regina Haars, 3. Brigitte Elsmann, 4. Christa Könnecker,
5. Rosemarie Schremmer, 6. Angelika Brendemühl,
vordere Reihe:
7. Sieglinde Vasterling, 8. Monika Peck, 9. Inge Elsmann verh. Rakownik (+2012),
10. Freundin von Monika Schum >Jutta Plumeier, 11. Monika.Schum, 12. Helga Könnecker.   Original Hans-Joachim Bettin

Bild 2: von hinten links nach rechts: 1. Eike Bock, 2. Rudi Hagemann, 3. Willi Prönnecke, 4. Wolfgang Pape, 5.
Günter Schäfer, 6. Manfred Bartels, mittlere Reihe, 7. Jochen Hagemann, 8. Hans Bock, 9. Helmut Wesa, 10. Heinz Peck,
11. Günter Weldt, 12. Günter Kempe, 13. Dieter Bock, vordere Reihe: 14. Erich Vasterling, 15. Hans-Jürgen Smentek,
16. Schützenkönig Hans-Jürgen Geldmacher, 17. Vorsitzender und Schützenoberst Herbert Bartels.


Bild 3: Original Eike Bock.


Bild 4: Original Heinz Dobbratz: Oberst Herbert Bartels, Jugendkönig Jürgen Dobbratz, Adjutant Hans Smentek, Heidekorn


Bild 5: Original Heinz Dobbratz: Werner Pape, Erich Vasterling, Hans Smentek, Heine Hoffmeister, Herbert Bartels, Reinhold Jahnke.
rechts hinten Erika Hoffmeister; 


Bild 6: Schaperstraße bei Kurt Möller.  von rechts Schildträger Königscheibe Günter Weldt, Hans-Joachim Bettin, Helmut Wesa,
 Gerhard Hanke, Wolfgang Pape, Hermann Bartels, Walter Bührich, Bläserchor;
 


Bild 7: Original von Heinz Dobbratz. Schaperstraße (rechts Hof Vasterling)


Bild 8: Original von Heinz Dobbratz. In den Hormorgen.


Bild 9: Original von Heinz Dobbratz. In den Hormorgen,  Ehrendamen.


Bild 10: Original Heinz Dobbratz. In den Hormorgen der Kegelclub "Ruhige Kugel" von rechts Heinrich Himstedt, Gerhard Hagemann, Willi Rödiger,
Manfred Hoffmeister und Gerhard Huske aus Lichtenberg, Kurt Möller, Heinrich Worpus, Günther Rödiger,
Jürgen Eilbrecht, Friedrich Smentek, Reinhold Müller. .... kleine Junge, ...., Kegelclub "Fidele Brüder" Werner Wolter mit Sonnenbrille

Umzug bei Dieter Bock

Bild 11: Origianl Jürgen Geldmacher, Söhlde. Namen von links nach rechts: 1. verdeckt Rücken, 2. Helmut Wesa, 3. Peter Laaß, 4. Wolfgang Spill,
5.Hans-Jürgen Geldmacher, 6. Willi Prönnecke, 7. ...?, 8. Kind ...., 9.  ....,  10. Ingelore Weldt, 11. Alfred Niehoff jun.
12. Karlheinz Böttger, 13. Hans-Dieter Diestel. 14. Junge vorn ....,
Hintergrund das alte Haus von Familie Bartels. Hier wohnte Paul Klein. Schwiegervater von Martha Klein geb. Bartels. Das alte Haus
wurde wurde Anfang der siebziger Jahre abgerissen.


Bild 12: SZ Zeitungsfoto. Wiedergründer der Junggesellschaft. Schlachter Walter Hagemann Nettlingen, Friedel Meyer, ......,
Robert Sonnemann jun.+,  Bruno Hoffmeister+, Erhard Rödiger, Albert Sievers, Horst Mix kein Ehemaliger, in Hocke: Walter Löhr aus Letter +2012,
Günter Diestel+, Emmi Bührig+, Gustav Prönnecke+ Hildesheim, Hermann Bartels+. Im Hintergrund das Schützenhaus von 1928.
 

zurueck zur Chronik
zurueck Schuetzenfeste
Home