Schützenfest 1993 

Schützenfestvorbereitung 1993

Da zwei Mitglieder der Planungsgruppe Heiner Schaper und Norbert Löhr schon mehrfach Schützenoberst waren, konnten sie ihre Erfahrungen an den diesjährigen Oberst Burghard Fuchs weitergeben, dies ist auch der Grund einige Punkte für nachfolgende Feste mal aufzuschreiben. 

Man erzählte mir, dass über 300 Std. Arbeit für den Oberst ca. 500 - 1000 DM Kosten einschließlich der Runden, die man als Oberst ausgibt auf der einen Seite stehen, auf der anderen Seite steht ein unvergessliches Gefühl und dies ist die Belohnung für die Arbeit und die Kosten. Die Festkarten werden dies Jahr auch wieder den älteren Bürgern angeboten. Kaffee und Kuchenmarken gibt es diesmal zum ersten Mal wenn eine Festkarte gekauft wird.


18  vorbereitende Treffs der Planungsgruppe sorgten für eine sorgfältige Vorplanung der verfügbaren Helfer/innen, Verträge mit den Schausteller und Wirt, Koordination mit der Forstinteressentschaft Berel und 

05.03.93 Schützenfest Arbeitsgemeinschaft tagt im Schützenhaus.
30.03.93 Auf ein Wort wird von den Jungschützen verteilt.
02.04.93 Schützenfest AG tagt im Schützenhaus mit 8 Jungschützen.
06.05.93 Die Stühle und Tische werden gesäubert und aufgestellt. 07.05.93 Grün wird vom Walde geholt.
06.05.93 Ein Beutel mit Autoscooterchips wird unter den mithelfenden Jungschützen verteilt. 3 für alle Anwesenden. 8 Stück für die Mithelfenden.

Die Salzgitter Zeitung brachte zwei Vorankündigungen.


Bild 1: Original Eike Bock; Norbert Löhr, Burghard Fuchs und Manfred Zimmermann. 1993 - 
2. Reihe von links Wiebke Böttger, ... ..., Nicole Adolph,3. Reihe Jürgen Bock

Bild 2: Original Eike Bock: Junggesellenkönig 1992 Jürgen Bock, Bläserchor Berel: Manfred Bartels, , Heiner Schaper. Hermann Mylius,


Bild 3: Original Eike Bock: Bläserchor Berel. Namen von Manfred Bartels. 1 Reihe Bernd Hoffmeister, Norbert Ling, Peter Tiesler.
2. Reihe Georg Hartrick 3. Reihe Walter Behrens, 4. Reihe Manfred Tiesler.
 


Bild 4: Original Eike Bock: Bläserchor Berel. 1. Reihe: Manfred Tiesler, Werner Moster, Klaus Prönnecke; 2. Reihe: ... Schulz; Susanne Bock, ... Schulz, Markus Jahnke,
3. Reihe: Gerhard Hanke, Werner Pape.


Bild 5: Original Eike Bock. Kegelclub "Ruhige Kugel". von rechts nach links: 1. Reihe: Hans-Joachim Bettin, Herbert Schütz, Günter Rödiger,
2. Reihe: ..., ..., Friedrich Smentek; 3. Reihe. Hartmut Weiser+, Siegfried Diestel.


Bild 6: Original Eike Bock; Ponykutsche Siegfried Kleinwächter.


Bild 7: Original Eike Bock: Ponykutsche Wolfgang Wilke. Familie Tenscherund hinten Sabine Schulz  Es folgen die Teilnehmer der Jungschützengilde Berel.

Bild 8: Original Eike Bock: Namen von Manfred Bartels.
2. Reihe: Nadine Adolph, Kathrin Ilchmann, Marco Wesa, Tobias Ilchmann, Martin Bock
3. Reihe: Reinhold Wesa, Manfred Bödecker, ...., Peter Barthelmes, 4. Reihe: Heinrich Himstedt, ...


Bild 9: Original Eike Bock: 1. Reihe: Nadine Adolph, 2. Reihe: Reinhold Wesa, Manfred Bödecker, Sepp Klein, ..., Peter Barthelmes
3. Reihe: Heinrich Himstedt.


Bild 10: Original Eike Bock


Bild 11: Original Eike Bock: Familien: Frank Ott, Dieter Barthelmes, Kurt Biallas,


Bild 12: Original Eike Bock:  links Johanna Brosinski, Familien Biallas.

 


Bild 13: Original Eike Bock. Familien Biallas.  i.d. Mitte Johanna Brosinski


Bild 14: Original Eike Bock. Familie Bock.


Bild 15: Original Eike Bock: Links Manfred Zimmermann, Markus Jahnke, Schützenoberst Burghard Fuchs hat auch die Königsscheibe
der Landwehr errungen.  ganz rechts Mutter von Burghard Fuchs


Bild 16: Original Eike Bock. Links: Ursel Hanke,  Helga Rödiger, Elisabeth Böttger, Waldemar Schubert, Burghard Fuchs, Alfred Wietbrock,
Karlheinz Böttger hat die Freischeibe der Landwehr errungen. Willi Rödiger, Jungschütze ..... Bödecker.


Bild 17: Original Eike Bock. Manfred Zimmermann. Wiebke Böttger übergibt die Jungschützenkette an Martin Bock. Schützenoberst Burghard Fuchs.


Bild 18: Original Eike Bock: Junggesellenkönig 1993 Stefan Schulze


Bild 19: Original Eike Bock: Nord LB Scheibe Manfred Zimmermann von Horst Hartmann übergeben, Reinhold Jahnke, rechts Burghard Fuchs


Bild 20: Original Eike Bock: Stefan Schulze, Nicole Adolph, Willi Rödiger, Norbert Löhr, Manfred Zimmermann, Andre Zimmermann.


Bild 21: Original Eike Bock; Könige 1993: Jugend Nord LB Scheibe Markus Jahnke, Jungschützenkönig Martin Bock, König der Landwehr
Burghard Fuchs, Nord LB Scheibe Erwachsene. Manfred Zimmermann; Junggesellenscheibe Stefan Schulze, Freischeibe der Landwehr Karlheinz Böttger.


Bild 22: Original Eike Bock: Adele Wolters, Frau Voges, Wilma Bock, Frau Peters, Frau Elsmann, Frau Worpus, Frau Pape.


Bild 23: Original Eike Bock. Bläserchor Berel Breite Straße / Waldstraße. von links  1. Reihe Heiner Schaper, Hermann Mylius, Günter Halbig+. 2. Reihe Heinrich Hoffmeister

07.05.1993         Bis 15 Uhr war schlechtes Wetter, dann klarte es innerhalb 1 Stunde zu einem vollkommen wolkenfreien Schützenfest auf. 19.00 Treffen der Vereine an der Gaststätte Bereler Ries 19.30 Kranzniederlegung am Ehrenmal. 20.00 Uhr Tanz im Festzelt. Die angekündigte Gruppe Midnightmusic konnte wegen eines Armbruchs eines Spielers nicht auftreten, dies wurde dem wachsamen Oberst bekannt und er suchte mit Hilfe von vielen Telefongesprächen eine andere Kapelle. Die meisten Kapellen hatten aber für eine so kurzfristigen Termin keine Zeit mehr, bis er die Gruppe Los Picados erreichte. 

08.05.1993
12.30 Treffen der Vereine an der Gaststätte Bereler Ries 13.00 Uhr Festumzug mit Abholung der Könige 1992 15.00 Konzert im Festzelt Musikzug Vallstedt, Kuchenbuffet der Damengymnastikgruppe Berel, Kaffeetafel Altenkreis und Kindernachmittag. 20.00 Uhr Tanz. Um 21  Uhr kam Schwung auf den Tanzboden, der weit bis nach Mitternacht anhielt.. Die Tanzpause wurde mit einer Preisverlosung und der Ehrung des Schinkenkönigs Volker Ling und der Schinkenkönigin ..... überbrückt.

09.05.1993         9 Uhr Waldgottesdienst, 9.30 Frühstück 12,50 DM. Manfred Zimmermann bekam die Niedersachsenscheibe und Markus  Jahnke die Jugendscheibe der Nord LB. Ab 11.30 Uhr Erbsensuppe aus der Gulaschkanone 5 DM, 13 Uhr Treffen der Vereine im  Festzelt. 13.30 Uhr Festumzug/Abholung der Könige 1993. Stefan Schulze erhielt die Junggesellenscheibe. Martin Bock wurde die  Jungschützenscheibe angenagelt. Burghard Fuchs erlebte einen besonderen Höhepunkt. Als Oberst bekam er die Königsscheibe überreicht.  15.30 Konzert im Festzelt mit dem Fanfarenzug Ölber a.w.W.. 17 Uhr Stechen im Schießstand 17.30 Uhr Festumzug mit Überreichung der Damenkette an Karin Schneider, der Bürgerpokal wurde Dagmar Cleve überreicht und die Freischeibe wurde Karl-Heinz Böttger angenagelt. Der Notarzt behandelte Willi Vasterling, der sich vor Albert Vasterlings Grundstück verletzt hatte. Der Festumzug marschierte abschließend zum Walde, wo das Fest beendet wurde. Festwirt H. Fritsch.
 

Neue Ideen, z.B.: Zahlreiche Kleinanzeigen im Salzgitter Wochenblatt vom 6.5.93:

·       Diätvorschlag der Woche Kaffee und Kuchen, Erbsen und Speck, auch dabei gehen die Pfunde weg. Das Tanzbein schwingen im grünen Wald mit Midnightmusic wird keinem kalt. Schützenfest Bereler Ries 7. bis 9. Mai.   Berndt

·       Beim Schützenfest im Ries, da sind die Mädchen so süß. Da bleibt die Küche kalt, denn wir gehn in den Bereler Wald. Ich freue mich  Peter.

·       Ich freue mich auf: Musik pur mit Midnightmusic .. Detlev

·       Schützenfest für groß und klein, dass muss in Berel sein, da gibt es die Buschkarte nicht nur für mich allein.  Bis dann Ralf

·       Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus. Ich bin total für außer Haus. Wer leistet mir Gesellschaft? Schützenfest Berel (im Ries) ....                              Franz

·       Happy Hour?? Nicht in Spanien! Sa. 8.5.93 16 - 18 Uhr Festplatz Bereler Ries, bin anwesend Peter.

·       Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Bereler Wald, Gulaschkanone, Festplatz Bereler Ries, 9.5. ab 11.30 Uhr, ich erwarte euch zum Wettesssen, Egon.

 

Am Montag und Dienstag erschienen je zwei weitere Berichte in der SZ, einer mit dem Titel: Lange Tradition mit dem Schützenfest fortgesetzt.

Am Montagabend wurde der Zeltplatz wieder gesäubert und das vertrocknete Grün wieder abgeholt. Am 04.06.93 wurde das wirtschaftliche Ergebnis vorgestellt und gefeiert. 300 Festkarten 83 Tanzbänder wurden verkauft. 4700 DM kostete die Tanzkapelle, 500 DM der Fanfarenzug Ölber und die Vallstedter erhielten 700 DM.


Original Eike Bock: Richard Geldmacher, Günter Halbig und Karlheinz Böttger beim Bau eines neuen Sicherheitszaunes.

zurueck zur Chronik
zurueck Schuetzenfeste
Home